Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Rotz, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Rotz

Bedeutungsübersicht

  1. (derb) Schleim aus Nase und Atemwegen
  2. (Tiermedizin) besonders bei Einhufern auftretende, meist tödlich verlaufende, mit Ausfluss aus der Nase und Geschwüren in Nase, Lunge und Haut einhergehende Infektionskrankheit
  3. in »der ganze Rotz«

Synonyme zu Rotz

Aussprache

Betonung: Rọtz🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch ro(t)z, althochdeutsch (h)roz = (Nasen)schleim, zu althochdeutsch (h)rūzan = schnarchen, knurren, lautmalend

Grammatik

 Singular
Nominativder Rotz
Genitivdes Rotzes
Dativdem Rotz
Akkusativden Rotz

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Schleim aus Nase und Atemwegen

    Gebrauch

    derb

    Beispiele

    • den Rotz hochziehen
    • wisch dir erst mal den Rotz ab!

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • frech wie [der] Rotz [am Ärmel] (salopp: außerordentlich frech)
    • Rotz und Wasser heulen (salopp: heftig weinen)
  2. besonders bei Einhufern auftretende, meist tödlich verlaufende, mit Ausfluss aus der Nase und Geschwüren in Nase, Lunge und Haut einhergehende Infektionskrankheit

    Gebrauch

    Tiermedizin

    Beispiel

    das Pferd hat [den] Rotz
  3. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    der ganze Rotz (salopp verächtlich: alles, das ganze Zeug: ich zahle den ganzen Rotz; von mir aus kannst du den ganzen Rotz mitnehmen)

Blättern