Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Po­pel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Po|pel

Bedeutungsübersicht

  1. (umgangssprachlich) Stück verdickter Nasenschleim
    1. (landschaftlich) [schmutziges] kleines Kind
    2. (landschaftlich abwertend) unbedeutender, unscheinbarer, armseliger Mensch

Aussprache

Betonung: Popel

Herkunft

(ost)mitteldeutsch; Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Popeldie Popel
Genitivdes Popelsder Popel
Dativdem Popelden Popeln
Akkusativden Popeldie Popel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Stück verdickter Nasenschleim

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    1. [schmutziges] kleines Kind

      Gebrauch

      landschaftlich

    2. unbedeutender, unscheinbarer, armseliger Mensch

      Gebrauch

      landschaftlich abwertend

      Beispiel

      was will denn dieser Popel!

Blättern