Po­pe­li­ne, der oder die

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
[popəˈliːn(ə)]
🔉[pɔpˈliːn]

Rechtschreibung

Worttrennung
Po|pe|li|ne

Bedeutung

sehr fein geripptes, festes Gewebe aus feinen Garnen (für Oberbekleidung)

Herkunft

französisch popeline, Herkunft ungeklärt

Grammatik

der Popeline; Genitiv: des Popelines, Plural: die Popeline […ˈliːnə], auch: die Popeline; Genitiv: der Popeline, Plural: die Popeline […ˈliːnə]

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?