Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Re­pro­duk­ti­on, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Re|pro|duk|ti|on

Bedeutungsübersicht

  1. (bildungssprachlich) das Reproduzieren; Wiedergabe
    1. (besonders Druckwesen) das Abbilden und Vervielfältigen von Büchern, Karten, Bildern, Notenschriften o. Ä., besonders durch Druck; Kurzform: Repro
    2. (besonders Druckwesen) etwas, was durch Reproduktion hergestellt worden ist
  2. (besonders bildende Kunst) Nachbildung, Wiedergabe eines Originals, die ein anderer, eine andere angefertigt hat
    1. (politische Ökonomie) ständige Erneuerung des Produktionsprozesses durch Ersatz oder Erweiterung der verbrauchten, alten, überholten Produktionsmittel
    2. (politische Ökonomie) ständig neue Wiederherstellung der gesellschaftlichen und individuellen Arbeitskraft durch den Verbrauch von Lebensmitteln, Kleidung o. Ä. und Aufwendungen für Freizeit, Kultur o. Ä.
  3. (Biologie) Fortpflanzung
  4. (Psychologie) das Sicherinnern an früher erlebte Bewusstseinsinhalte

Synonyme zu Reproduktion

Aussprache

Betonung: Reproduktion
Lautschrift: [reprodʊkˈtsi̯oːn]

Herkunft

zu lateinisch re- = wieder und Produktion

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Reproduktiondie Reproduktionen
Genitivder Reproduktionder Reproduktionen
Dativder Reproduktionden Reproduktionen
Akkusativdie Reproduktiondie Reproduktionen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. das Reproduzieren (1); Wiedergabe

    Gebrauch

    bildungssprachlich

    Beispiel

    die Reproduktion fremder Gedanken
    1. das Abbilden und Vervielfältigen von Büchern, Karten, Bildern, Notenschriften o. Ä., besonders durch Druck; Kurzform: Repro

      Gebrauch

      besonders Druckwesen

      Beispiel

      die Reproduktion von Handzeichnungen
    2. etwas, was durch Reproduktion (2a) hergestellt worden ist

      Gebrauch

      besonders Druckwesen

      Beispiel

      farbige Reproduktionen
  2. Nachbildung, Wiedergabe (2b) eines Originals, die ein anderer, eine andere angefertigt hat

    Gebrauch

    besonders bildende Kunst

    Beispiele

    • Reproduktionen aus der Frühzeit Picassos
    • diese Möbel sind Reproduktionen
    1. ständige Erneuerung des Produktionsprozesses durch Ersatz oder Erweiterung der verbrauchten, alten, überholten Produktionsmittel

      Gebrauch

      politische Ökonomie

    2. ständig neue Wiederherstellung der gesellschaftlichen und individuellen Arbeitskraft durch den Verbrauch von Lebensmitteln, Kleidung o. Ä. und Aufwendungen für Freizeit, Kultur o. Ä.

      Gebrauch

      politische Ökonomie

  3. Fortpflanzung

    Gebrauch

    Biologie

    Beispiel

    natürliche Reproduktion
  4. das Sicherinnern an früher erlebte Bewusstseinsinhalte

    Gebrauch

    Psychologie

Blättern