Obo­lus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Obolus
auch:
[ˈɔ…]

Rechtschreibung

Worttrennung
Obo|lus

Korrekt ist nur die Schreibweise mit o in der zweiten Silbe. Das Wort geht über lateinisch obolus zurück auf griechisch obolós, eine mundartliche Form von obelós („Spieß“). Vermutlich waren die ersten Münzen dieser Art kleine, spitze Metallstücke.

Bedeutungen (2)

  1. kleine altgriechische Münze
  2. kleinerer Betrag, kleine Geldspende für etwas
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Beispiel
    • seinen Obolus entrichten

Herkunft

lateinisch obolus < griechisch obolós, mundartliche Form von: obelós = [Brat]spieß (Obelisk); wahrscheinlich waren die ersten Münzen dieser Art kleine, spitze Metallstücke

Grammatik

der Obolus; Genitiv: des Obolus, Plural: die Obolus und Obolusse

Wussten Sie schon?

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?