Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Non­ne, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Non|ne

Bedeutungsübersicht

  1. Angehörige eines Frauenordens
  2. Nachtfalter mit grauen Hinterflügeln und weißlichen, schwarz gemusterten Vorderflügeln (dessen stark behaarte Raupen als Forstschädlinge auftreten)
  3. (Bauwesen) rinnenförmig nach unten gewölbter Dachziegel, der in Verbindung mit entgegengesetzt gewölbten Mönchen verwendet wird

Synonyme zu Nonne

Ordensfrau, [Ordens]schwester; (gehoben) Gottesbraut; (dichterisch) Himmelsbraut; (umgangssprachlich scherzhaft) Haubenlerche; (veraltet) Klosterfrau; (katholische Religion) Braut Christi

Aussprache

Betonung: Nọnne🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch nonne, nunne, althochdeutsch nunna < kirchenlateinisch nonna < spätlateinisch nonna = Amme

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Nonnedie Nonnen
Genitivder Nonneder Nonnen
Dativder Nonneden Nonnen
Akkusativdie Nonnedie Nonnen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Angehörige eines Frauenordens

    Beispiele

    • sie wollte als Mädchen gerne Nonne werden
    • sie lebt wie eine Nonne (zurückgezogen, sexuell enthaltsam)
  2. Nonne
    © Heike Möller, Rödental
    Nachtfalter mit grauen Hinterflügeln und weißlichen, schwarz gemusterten Vorderflügeln (dessen stark behaarte Raupen als Forstschädlinge auftreten)

    Herkunft

    die Färbung erinnert an die Tracht einer Nonne
  3. rinnenförmig nach unten gewölbter Dachziegel, der in Verbindung mit entgegengesetzt gewölbten Mönchen (2) verwendet wird

    Gebrauch

    Bauwesen

Blättern