Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Mus, das oder der

Wortart: Substantiv, Neutrum, oder Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Mus

Bedeutungsübersicht

Mus - Mus in einem Schälchen und Äpfel
Mus in einem Schälchen und Äpfel - © racamani - Fotolia.com
aus gekochtem Obst, aus gekochten Kartoffeln o. Ä. hergestellter Brei

Beispiel

<in übertragener Bedeutung>: er wurde im Bus förmlich zu Mus gedrückt (umgangssprachlich; wurde in der Enge sehr gedrückt)

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

jemanden, etwas zu Mus machen/schlagen o. Ä. (umgangssprachlich: jemanden, etwas zusammenschlagen)

Synonyme zu Mus

Brei; (norddeutsch) Schlack; (süddeutsch) Pampf; (landschaftlich) Klitsch, Papp, Paps; (landschaftlich, oft abwertend) Pamps; (norddeutsch, ostdeutsch) Pamp; (besonders norddeutsch und mitteldeutsch, meist abwertend) Pampe; (bayrisch, österreichisch) Koch; (Kochkunst) Püree

Aussprache

Betonung: Mus 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch muos = Speise, Essen

Grammatik

das, (landschaftlich auch:) der ; Muses, Muse

Blättern