Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Mar­me­la­de, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Mar|me|la|de

Bedeutungsübersicht

  1. als Brotaufstrich verwendete, mit Zucker eingekochte Früchte
  2. (nach einer Verordnung der Europäischen Gemeinschaft) süßer Brotaufstrich aus Zitrusfrüchten

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Marmelade

Gelee, Jam, Konfitüre

Aussprache

Betonung: Marmelade🔉

Herkunft

portugiesisch marmelada = (Quitten)marmelade, zu: marmelo = Quitte < lateinisch melimelum < griechisch melímēlon = Honigapfel

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Marmeladedie Marmeladen
Genitivder Marmeladeder Marmeladen
Dativder Marmeladeden Marmeladen
Akkusativdie Marmeladedie Marmeladen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Marmelade
    © MEV Verlag, Augsburg
    als Brotaufstrich verwendete, mit Zucker eingekochte Früchte

    Beispiele

    • ein Glas Marmelade
    • Marmelade kochen
  2. (nach einer Verordnung der Europäischen Gemeinschaft) süßer Brotaufstrich aus Zitrusfrüchten

Blättern