Make-up, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Lautschrift
[ˈmɛɪ̯kʔap]
🔉[mɛɪ̯kˈʔap]

Rechtschreibung

Worttrennung
Make-up

Bedeutungen (2)

    1. kosmetische Präparate, die der Verschönerung, der dekorativen Kosmetik dienen
      Make-up - Frau beim Auftragen von Make-up
      Frau beim Auftragen von Make-up - © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiel
      • keinerlei Make-up verwenden
    2. getönte [flüssige] Creme, mit der die Flächen des Gesichts bedeckt werden
      Beispiel
      • Make-up auflegen, auftragen
  1. kosmetische Verschönerung des Gesichts mit Make-up (1)
    Beispiele
    • ein gekonntes Make-up
    • kein Make-up tragen (sich nicht schminken, geschminkt haben)

Herkunft

englisch make-up, eigentlich = Aufmachung

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?