Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Mätz­chen, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Mätz|chen
Beispiel: Mätzchen machen (umgangssprachlich für Ausflüchte machen, sich sträuben)

Bedeutungsübersicht

  1. Possen, Unsinn
  2. törichte, nicht ernst zu nehmende Handlung, mit der man Eindruck zu machen, eine bestimmte Wirkung zu erzielen sucht; Trick, Kniff

Synonyme zu Mätzchen

Aussprache

Betonung: Mạ̈tzchen
Lautschrift: [ˈmɛtsçən]

Herkunft

wohl zu Matz in der älteren Bedeutung „dummer, törichter Kerl“

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Mätzchendie Mätzchen
Genitivdes Mätzchensder Mätzchen
Dativdem Mätzchenden Mätzchen
Akkusativdas Mätzchendie Mätzchen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Possen, Unsinn

    Grammatik

    Pluraletantum

    Beispiel

    Kinder, lasst die Mätzchen!
  2. törichte, nicht ernst zu nehmende Handlung, mit der man Eindruck zu machen, eine bestimmte Wirkung zu erzielen sucht; Trick, Kniff

    Grammatik

    meist im Plural

    Beispiel

    er hat solche Mätzchen nicht nötig

Blättern