oder

Laus­bub, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Gebrauch INFO
umgangssprachlich, meist wohlwollend
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Laus|bub

Bedeutung

Info

frecher, kleiner Kerl; zu Streichen aufgelegter Junge

Beispiele
  • komm her, du Lausbub!
  • was haben die Lausbuben schon wieder angestellt?

Herkunft

Info

besonders durch die „Lausbubengeschichten“ des bayrischen Dichters L. Thoma (1867–1921) bekannt geworden; das ursprünglich nur abwertend gebrauchte Bestimmungswort soll hier die Dreistigkeit des so Bezeichneten kennzeichnen

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Lausbub die Lausbuben
Genitiv des Lausbuben der Lausbuben
Dativ dem Lausbuben den Lausbuben
Akkusativ den Lausbuben die Lausbuben

Aussprache

Info
Betonung
Lausbub
Lautschrift
[ˈlaʊ̯sbuːp]

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder