Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Krab­be, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Krab|be

Bedeutungsübersicht

  1. (zu den Zehnfußkrebsen gehörendes) vor allem im Meer lebendes Tier mit zurückgebildetem Hinterleib, nahezu kreisrundem Körper und großen Scheren am ersten Beinpaar
  2. (umgangssprachlich scherzhaft) in Art und Wesen munteres, drolliges, niedliches o. ä. Kind, Mädchen
  3. (Architektur) an Kanten von Giebeln, Fialen o. Ä. als Verzierung eingemeißeltes Ornament in Form von emporkletterndem Blattwerk

Synonyme zu Krabbe

Krebs, Mädchen
Anzeige

Aussprache

Betonung: Krạbbe
Lautschrift: [ˈkrabə]

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch krabbe = kleiner Meerkrebs, eigentlich = krabbelndes Tier, verwandt mit krabbeln

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Krabbedie Krabben
Genitivder Krabbeder Krabben
Dativder Krabbeden Krabben
Akkusativdie Krabbedie Krabben
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (zu den Zehnfußkrebsen gehörendes) vor allem im Meer lebendes Tier mit zurückgebildetem Hinterleib, nahezu kreisrundem Körper und großen Scheren am ersten Beinpaar
  2. in Art und Wesen munteres, drolliges, niedliches o. ä. Kind, Mädchen

    Gebrauch

    umgangssprachlich scherzhaft

    Beispiel

    deine kleine Schwester ist ja eine muntere Krabbe
  3. an Kanten von Giebeln, Fialen o. Ä. als Verzierung eingemeißeltes Ornament in Form von emporkletterndem Blattwerk

    Gebrauch

    Architektur

Blättern

Im Alphabet davor