Ko­lo­rit, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Kolorit
auch:
🔉[…ˈrɪt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ko|lo|rit

Bedeutungen (4)

  1. Farbgebung in der Malerei
    Gebrauch
    Malerei
    Beispiele
    • ein tiefbraunes, warmes, blasses, heiteres Kolorit
    • das Kolorit eines Malers
  2. durch Instrumentation und Harmonik bedingte Klangfarbe
    Gebrauch
    Musik
  3. eigentümliche Atmosphäre; ausgeprägter besonderer Charakter
    Beispiel
    • das Kolorit einer Stadt
  4. Farbe der Haut, die z. B. von der Temperatur, der Durchblutung, der Pigmentierung und den Ablagerungen bei Erkrankungen beeinflusst wird
    Gebrauch
    Medizin

Herkunft

italienisch colorito, zu: colorire; kolorieren

Grammatik

das Kolorit; Genitiv: des Kolorit[e]s, Plural: die Kolorite, auch: Kolorits

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?