Knust, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
landschaftlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Knust

Rechtschreibung

Worttrennung
Knust

Bedeutung

Anfangs- bzw. Endstück eines Brotlaibs

Beispiel
  • ich mag am liebsten den Knust

Herkunft

mittelniederdeutsch knust = Knorren, zu einer umfangreichen Gruppe germanischer Wörter, die mit kn- anlauten und von einer Bedeutung „zusammendrücken, ballen, pressen, klemmen“ ausgehen; vgl. Knolle, Knopf, Knoten und verknusen

Grammatik

der Knust; Genitiv: des Knust[e]s, Plural: die Knuste und Knüste

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?