Knilch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
salopp abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Knilch

Rechtschreibung

Worttrennung
Knilch
Verwandte Form
Knülch

Bedeutung

unangenehmer, verachtenswerter Mann, Kerl

Beispiel
  • mach, dass du verschwindest, du Knilch!

Herkunft

wahrscheinlich aus dem Rotwelschen, zu: knollig (älter: knollicht) = bäuerisch, grob, zu Knolle, also eigentlich = grober, ungeschliffener Kerl

Grammatik

der Knilch; Genitiv: des Knilchs, Plural: die Knilche

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?