Knig­ge, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Knigge

Rechtschreibung

Worttrennung
Knig|ge

Bedeutung

Buch mit Verhaltensregeln in einem bestimmten Bereich

Beispiel
  • ein Knigge für Handelsvertreter

Herkunft

nach der Sammlung von Verhaltensregeln für den täglichen Gebrauch „Über den Umgang mit Menschen“ des deutschen Schriftstellers A. Freiherr v. Knigge (1752–1796)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?