Kin­der­be­lus­ti­gung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kinderbelustigung

Rechtschreibung

Worttrennung
Kin|der|be|lus|ti|gung

Bedeutung

das Sorgen dafür, dass (die eigenen oder fremde) Kinder Spaß haben, beschäftigt sind

Beispiele
  • Ideen zur Kinderbelustigung
  • bei der Party gab es sogar Kinderbelustigungen wie Hüpfburg und Schminken
  • bin ich jetzt für die Kinderbelustigung zuständig?
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?