Ket­zer, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Ketzer
Lautschrift
[ˈkɛtsɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ket|zer

Bedeutungen (2)

  1. Gebrauch
    katholische Kirche
    Beispiel
    • die Inquisition ließ Tausende von Ketzern verbrennen
  2. männliche Person, die öffentlich eine andere als die in bestimmten Angelegenheiten für gültig erklärte Meinung vertritt
    Beispiel
    • die Partei ging scharf gegen die Ketzer vor
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Herkunft

mittelhochdeutsch ketzer, kether < mittellateinisch catharus, Katharer

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?