Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

In­fa­mie, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: In|fa|mie

Bedeutungsübersicht

    1. infame Art; Niedertracht
    2. infame Äußerung, Handlung o. Ä.; Unverschämtheit
  1. (katholisches Kirchenrecht) Verlust der kirchlichen Ehrenhaftigkeit

Synonyme zu Infamie

Arg, Arglist, Bösartigkeit, Boshaftigkeit, Gehässigkeit, Gemeinheit, Heimtücke, Intrige, Kabale, Niedertracht, Ruchlosigkeit, Schlechtigkeit, Schweinerei, Tücke, Unverschämtheit

Aussprache

Betonung: Infamie

Herkunft

französisch infamie < lateinisch infamia

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Infamiedie Infamien
Genitivder Infamieder Infamien
Dativder Infamieden Infamien
Akkusativdie Infamiedie Infamien

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. infame Art; Niedertracht

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      die Infamie seiner Worte
    2. infame Äußerung, Handlung o. Ä.; Unverschämtheit

      Beispiel

      jemandes Infamien ausgesetzt sein
  1. Verlust der kirchlichen Ehrenhaftigkeit

    Gebrauch

    katholisches Kirchenrecht

Blättern