Heu­schre­cken­ka­pi­ta­lis­mus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Heuschreckenkapitalismus

Rechtschreibung

Worttrennung
Heu|schre|cken|ka|pi|ta|lis|mus

Bedeutung

(besonders von internationalen Finanzinvestoren betriebene, oft den Verlust von Arbeitsplätzen mit sich bringende) Strategie, in Unternehmen zu investieren, sie rasch (z. B. durch Verlagerung der Produktion in Niedriglohnländer) profitabel zu machen und dadurch möglichst hohe Gewinne für den Investor zu erzielen

Herkunft

von dem deutschen Politiker Franz Müntefering (* 1940) geprägtes politisches Schlagwort mit Bezug auf Heuschreckenplagen und die daraus folgenden Verwüstungen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 2006 erstmals im Rechtschreibduden.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?