Groo­ming, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Lautschrift
[ˈɡruːmɪŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Groo|ming

Bedeutungen (2)

  1. Körperpflege, besonders bei Tieren
    Beispiel
    • die Vögel betreiben Grooming
  2. gezielte Kontaktaufnahme eines oder einer Erwachsenen mit minderjährigen Personen in der Absicht, sie sexuell zu missbrauchen (2)
    Beispiele
    • Grooming findet häufig im Internet statt
    • beim Grooming schmeicheln die Täter ihren potenziellen Opfern häufig, um sich ihr Vertrauen zu erschleichen

Herkunft

englisch grooming; zu: to groom = pflegen, putzen, aufbauen, vorbereiten

Grammatik

das Grooming; Genitiv: des Grooming[s] (ohne Plural)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?