groo­ven

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈɡruːvn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
groo|ven
Beispiel
er groovt

Bedeutungen (3)

  1. ein Instrument so spielen, dass man die innere Beteiligung erkennen kann, die sich auf das Publikum überträgt
    Beispiel
    • der Gitarrist groovte
  2. so rhythmisch-melodisch und mitreißend sein, dass es sich auf das Publikum überträgt
    Beispiele
    • der Song groovt
    • es groovt und kracht heftig
  3. vom Grooven (b) mitgerissen sein
    Beispiel
    • die ganze Stadt swingt und groovt

Herkunft

englisch to groove = Jazz-, Popmusik spielen oder dazu tanzen, (veraltet:) Jazz-, Popmusik professionell spielen, im Sinne von „routinemäßig ablaufen; routiniert arbeiten“, zu: groove = Routine, Groove

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?