Graf­fi­to, der oder das

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
Kunst
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Graffito

Rechtschreibung

Worttrennung
Graf|fi|to

Das aus dem Italienischen übernommene, meist im Plural Graffiti erscheinende Substantiv wird nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, mit -tt-, sondern mit -ff- geschrieben.

Bedeutungen (3)

  1. in eine Wand eingekratzte [kultur- und sprachgeschichtlich bedeutsame] Inschrift
    Herkunft
    italienisch graffito, zu: graffiare = kratzen
  2. in eine Marmorfliese eingeritzte, mehrfarbige ornamentale oder figurale Dekoration
    Herkunft
    italienisch graffito, zu: graffiare = kratzen
  3. auf Wände, Mauern, Fassaden usw. meist mit Farbspray gesprühte oder gemalte [künstlerisch gestaltete] Parole oder Figur
    Herkunft
    nach englisch graffito
    Grammatik
    meist im Plural

Grammatik

der oder das Graffito; Genitiv: des Graffito[s], Plural: die Graffiti

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?