Gnom, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gnom

Rechtschreibung

Worttrennung
Gnom

Bedeutungen (2)

  1. Kobold, Zwerg
    Beispiele
    • er wirkte wie ein Gnom
    • (auch als Schimpfwort) dieser Gnom!
  2. sehr kleiner Mensch
    Gebrauch
    salopp diskriminierend

Herkunft

Herkunft ungeklärt; geprägt im 16. Jahrhundert von dem deutschen Arzt und Naturforscher Paracelsus (1493–1541)

Grammatik

der Gnom; Genitiv: des Gnomen, (auch:) Gnoms, Gnomen, (auch:) Gnome

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?