oder

Ge­men­ge, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Ge|men|ge

Bedeutungen (4)

Info
  1. Gemisch, dessen Bestandteile meist grob verteilt sind und mit dem Auge unterschieden werden können
    Beispiele
    • ein Gemenge aus den verschiedensten Zutaten
    • ein Gemenge aus Klee und Gerste
  2. [buntes] Durcheinander
    Beispiele
    • ein Gemenge von Sprachen, Düften
    • er mischte sich in das Gemenge (Gewühl) des Jahrmarkts
  3. mehrere auf demselben Acker gleichzeitig angebaute Nutzpflanzen
    Gebrauch
    Landwirtschaft
  4. Handgemenge, Kampf
    Gebrauch
    veraltet
    Beispiel
    • mit jemandem ins Gemenge kommen/geraten (selten; mit jemandem handgreiflich einen Streit austragen)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch gemenge = Vermischung, zu mengen

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ das Gemenge die Gemenge
Genitiv des Gemenges der Gemenge
Dativ dem Gemenge den Gemengen
Akkusativ das Gemenge die Gemenge

Aussprache

Info
Betonung
Gemenge

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder