Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Geiß­fuß, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Geiß|fuß

Bedeutungsübersicht

  1. (zu den Doldengewächsen gehörende) Pflanze mit weißlichen Blüten, die an feuchten Stellen wächst und als volkstümliches Heilmittel gegen Gicht und Rheuma gilt
  2. gabelförmig auslaufendes Handwerkszeug zum Ausziehen von Nägeln
  3. Werkzeug mit winkliger Schneide zum Ausarbeiten innerer Ecken bei der Holzbearbeitung und in der Bildhauerei
  4. (Zahnmedizin) hebelartiges Instrument zum Entfernen von Zahnwurzeln

Aussprache

Betonung: Geißfuß

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Geißfußdie Geißfüße
Genitivdes Geißfußesder Geißfüße
Dativdem Geißfußden Geißfüßen
Akkusativden Geißfußdie Geißfüße

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Geißfuß
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    (zu den Doldengewächsen gehörende) Pflanze mit weißlichen Blüten, die an feuchten Stellen wächst und als volkstümliches Heilmittel gegen Gicht und Rheuma gilt

    Grammatik

    ohne Plural

    Herkunft

    nach den ziegenhufähnlichen Blättern
  2. gabelförmig auslaufendes Handwerkszeug zum Ausziehen von Nägeln

    Herkunft

    nach der Ähnlichkeit mit einem (gespaltenen) Ziegenhuf
  3. Werkzeug mit winkliger Schneide zum Ausarbeiten innerer Ecken bei der Holzbearbeitung und in der Bildhauerei

    Herkunft

    nach der Ähnlichkeit mit einem (gespaltenen) Ziegenhuf
  4. hebelartiges Instrument zum Entfernen von Zahnwurzeln

    Herkunft

    nach der Ähnlichkeit mit einem (gespaltenen) Ziegenhuf

    Gebrauch

    Zahnmedizin

Blättern