Fei­le, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Feile

Rechtschreibung

Worttrennung
Fei|le

Bedeutung

Werkzeug aus gehärtetem Stahl mit vielen kleinen Zähnen oder Rillen zur Bearbeitung, Glättung von Oberflächen

Beispiele
  • eine grobe, feine Feile
  • etwas mit der Feile bearbeiten
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 [an] einer Sache fehlt die letzte Feile (eine Sache lässt die Vollendung vermissen)

Herkunft

mittelhochdeutsch vīle, althochdeutsch fī(ha)la, Herkunft ungeklärt

Grammatik

die Feile; Genitiv: der Feile, Plural: die Feilen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?