Fau­teuil, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
österreichisch, schweizerisch, sonst veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[foˈtœj]

Rechtschreibung

Worttrennung
Fau|teuil

Bedeutung

bequemer Polstersessel mit Armlehnen

Fauteuil
© MEV Verlag, Augsburg

Herkunft

französisch fauteuil < altfranzösisch faldestueil, faldestoel = Faltstuhl, aus dem Germanischen, vgl. althochdeutsch faltistuol = Faltstuhl

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Fauteuil die Fauteuils
Genitiv des Fauteuils der Fauteuils
Dativ dem Fauteuil den Fauteuils
Akkusativ den Fauteuil die Fauteuils

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?