Fang, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Fang

Rechtschreibung

Worttrennung
Fang

Bedeutungen (3)

    1. Beispiele
      • der Fang von Pelztieren
      • die Fischdampfer laufen zum Fang aus
      • er war schon bei mehreren Fängen dabei gewesen
    2. beim Fangen (1a) gemachte Beute
      Fang - Fischfang
      Fischfang - © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiele
      • der Angler freute sich über seinen guten Fang
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 einen guten, fetten Fang machen, tun (etwas Gutes finden)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mit dir haben wir ja einen tollen Fang gemacht! (ironisch; von dir, deinen Leistungen sind wir sehr enttäuscht)
    1. Maul bei Raubwild und Hund
      Gebrauch
      Jägersprache
    2. Eckzahn bei Raubwild und Hund; Fangzahn
      Gebrauch
      Jägersprache
      Grammatik
      meist im Plural
    3. Füße oder Krallen bei Raubvögeln
      Gebrauch
      Jägersprache
      Grammatik
      Pluraletantum
      Beispiele
      • die starken Fänge des Adlers
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 was er einmal in den Fängen (umgangssprachlich; in seiner Gewalt) hat, rückt er nicht wieder heraus
  1. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • (einem Wild) den Fang geben (Jägersprache: ein angeschossenes, verletztes Wild mit der Waffe töten)

Herkunft

mittelhochdeutsch vanc, zu fangen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?