Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Fai­ble, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Fai|ble
Beispiel: ein Faible für etwas haben

Bedeutungsübersicht

Vorliebe, Schwäche, die jemand für jemanden, etwas hat; Neigung, Hang, etwas Bestimmtes zu tun

Beispiel

ein Faible für jemanden, etwas haben

Synonyme zu Faible

besonderes Interesse, etwas/viel übrig für, Hang, Liebhaberei, Neigung, Passion, Schwäche, Sympathie, Vorliebe; (bildungssprachlich) Präferenz; (umgangssprachlich abwertend) Fimmel, Spleen, Tick; (veraltet) Liking, Penchant, Prädilektion, Tendre, Tendresse

Aussprache

Lautschrift: [ˈfɛːbl̩] 🔉

Herkunft

französisch faible, eigentlich = Schwachheit, Kraftlosigkeit, Substantiv zu: faible = schwach, kraftlos, über das Galloromanische zu lateinisch flebilis = beweinenswert, kläglich, zu: flere = weinen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Faibledie Faibles
Genitivdes Faiblesder Faibles
Dativdem Faibleden Faibles
Akkusativdas Faibledie Faibles

Blättern