Hang, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Hang

Rechtschreibung

Worttrennung
Hang

Bedeutungen (3)

  1. schräg abfallende Seite eines Bergs; Abhang
    Hang - Skifahrer an einem Hang
    Skifahrer an einem Hang - © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • ein steiler, bewaldeter Hang
    • die nördlichen Hänge der Voralpen
    • den Hang hinaufklettern
    • quer zum Hang laufen
  2. Neigung zu einer bestimmten [negativ bewerteten] Verhaltensweise, besondere Vorliebe für etwas Bestimmtes
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • ein krankhafter, gefährlicher, ausgeprägter Hang [zu etwas]
    • ein Hang zum Nichtstun, zum bedingungslosen Gehorsam, zur Bequemlichkeit, zur Übertreibung
    • den Hang haben, etwas zu tun
    • sie hat einen Hang zu extravagantem Schmuck
  3. Haltung, bei der man an den Händen oder Beinen am Gerät hängt oder mit einem anderen Körperteil so darauf aufliegt, dass der Körper den Boden nicht berührt
    Gebrauch
    Turnen
    Beispiele
    • aus dem Hang abspringen
    • in den Hang gehen

Herkunft

spätmittelhochdeutsch hanc = Neigung, zu hängen

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Hang die Hänge
Genitiv des Hanges, Hangs der Hänge
Dativ dem Hang den Hängen
Akkusativ den Hang die Hänge

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Hang

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen