Evi­denz, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Evidenz

Rechtschreibung

Worttrennung
Evi|denz

Bedeutungen (3)

    1. das Evidentsein; unmittelbare und vollständige Einsichtigkeit, Deutlichkeit, Gewissheit
      Herkunft
      lateinisch evidentia
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • die Evidenz dieser Tatsache
    2. unumstößliche Tatsache, faktische Gegebenheit
      Beispiel
      • aller empirischen Evidenz zum Trotz hält er an dieser Theorie fest
    1. Ort, an dem Daten oder Unterlagen gesammelt werden; Register; Ablage
      Gebrauch
      österreichisch
      Grammatik
      meist ohne Artikel
      Beispiele
      • Passdaten in der zentralen Evidenz speichern
      • wir würden Ihre Bewerbung gerne in Evidenz halten (aufbewahren)
      • mehrere Tausend Namen wurden in Evidenz geführt
    2. Aufstellung der Lagerbestände (einschließlich der Zu- und Abgänge)
      Gebrauch
      Wirtschaft
  1. empirisch erbrachter Nachweis der Wirksamkeit eines Präparats, einer Therapieform o. Ä.
    Herkunft
    englisch evidence
    Gebrauch
    Medizin, Pharmazie
    Beispiel
    • bisher gibt es keine Evidenz für Ginkgopräparate gegen Tinnitus

Grammatik

die Evidenz; Genitiv: der Evidenz, Plural: die Evidenzen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?