Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Email­le, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Email|le
Verwandte Form: Email

Bedeutungsübersicht

glasharter, gegen Korrosion und Temperaturschwankungen beständiger Schmelzüberzug, der als Schutz oder zur Verzierung auf metallische Oberflächen aufgetragen wird

Aussprache

Lautschrift: [eˈmaljə] 🔉, [eˈmaɪ̯] 🔉, [eˈmaːj] 🔉

Herkunft

französisch émail < altfranzösisch esmal = Schmelzglas, aus dem Germanischen, verwandt mit schmelzen

Grammatik

die Emaille; Genitiv: der Emaille, Plural: die Emaillen [eˈmaljən, eˈmaɪ̯ən, eˈmaːjən]
 SingularPlural
Nominativdie Emailledie Emaillen
Genitivder Emailleder Emaillen
Dativder Emailleden Emaillen
Akkusativdie Emailledie Emaillen

Blättern

↑ Nach oben