Ei­fer, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Eifer

Rechtschreibung

Worttrennung
Ei|fer

Bedeutung

ernstes, angespanntes Streben, Bemühen

Beispiele
  • ihr Eifer lässt nach, erlahmt
  • einen unermüdlichen Eifer zeigen
  • in Eifer geraten
  • im Eifer (in der Eile, Aufregung, Erregung) etwas übersehen, vergessen
  • etwas mit Eifer betreiben
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • im Eifer des Gefechts (im Eifer; in der Eile: etwas im Eifer des Gefechts übersehen)
  • blinder Eifer schadet nur

Herkunft

bei Luther = freundlicher Neid, lieblicher Zorn, für lateinisch zelus < griechisch zẽlos

Grammatik

der Eifer; Genitiv: des Eifers

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?