Dys­gram­ma­tis­mus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Psychologie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Dysgrammatismus

Rechtschreibung

Worttrennung
Dys|gram|ma|tis|mus

Bedeutung

Sprach[entwicklungs]störung; Unfähigkeit einer Sprecherin/ eines Sprechers, grammatisch richtige Sätze zu bilden

Herkunft

griechisch-lateinisch

Grammatik

der Dysgrammatismus; Genitiv: des Dysgrammatismus

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?