Dys­kal­ku­lie, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Medizin, Psychologie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Dyskalkulie

Rechtschreibung

Worttrennung
Dys|kal|ku|lie

Bedeutung

ausgeprägte Beeinträchtigung des mathematischen Denkens bzw. der Rechenfertigkeiten

Herkunft

zu lateinisch calculare, kalkulieren

Grammatik

die Dyskalkulie; Genitiv: der Dyskalkulie, Plural: die Dyskalkulien (Plural selten)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?