Bu­de, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Bu|de

Bedeutungen (4)

Info
    1. Marktbude, Kiosk
      Beispiele
      • Buden aufschlagen
      • an Buden wurden Würstchen verkauft
    2. Baubude
      Beispiel
      • die Bauarbeiter frühstücken in der Bude
    1. Haus, das in einem verkommenen, baufälligen Zustand ist
      Gebrauch
      umgangssprachlich abwertend
      Beispiel
      • diese Bude ist abbruchreif
    2. Wohnung, Heim, Stube, möbliertes Zimmer
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • eine sturmfreie Bude
      • er ist auf seiner Bude
      • Leben in die Bude bringen (für Unterhaltung und Stimmung sorgen)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • jemandem fällt die Bude auf den Kopf (umgangssprachlich: jemand hält es in seiner Wohnung nicht mehr aus)
      • jemandem die Bude einlaufen/einrennen (umgangssprachlich: 1. jemanden ständig mit dem gleichen Anliegen aufsuchen. 2. (von Käufern o. Ä.) auf jemandes Angebot mit großem Zulauf reagieren.)
      • jemandem auf die Bude rücken (umgangssprachlich: 1. jemanden, mit dem man etwas zu bereinigen hat, in seiner Wohnung aufsuchen. 2. jemanden unaufgefordert besuchen.)
  1. Laden, Lokal, Büro o. Ä.
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend
    Beispiel
    • die Polizei hat ihm die Bude zugemacht
  2. Tor
    Gebrauch
    besonders Fußball
    Beispiel
    • eine Bude machen (ein Tor schießen)

Synonyme zu Bude

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch buode, zu bauen

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdie Budedie Buden
Genitivder Budeder Buden
Dativder Budeden Buden
Akkusativdie Budedie Buden

Aussprache

Info
Betonung
🔉Bude