Bil­lett, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[bɪlˈjɛt]
österreichisch:
🔉[biˈjeː]
[bɪˈlɛt]
[biˈjɛt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Bil|lett

Bedeutungen (2)

    1. Billett
      © coco194 - Fotolia.com
      Gebrauch
      schweizerisch, sonst veraltend
      Beispiel
      • ein Billett lösen
    2. Billett
      © Vally - Fotolia.com
      Gebrauch
      schweizerisch, sonst veraltend
      Beispiel
      • ich habe noch ein Billett für die Uraufführung erhalten
    1. Briefchen, kurzes Schreiben
      Gebrauch
      österreichisch, sonst veraltet
      Beispiel
      • in der Pause steckte er ihr heimlich ein Billett zu
    2. Gebrauch
      österreichisch

Herkunft

ursprünglich = Quartierschein, französisch billet (de logement) < altfranzösisch billette, unter Einfluss von: bille = Kugel zu: bullete = Beglaubigungsschein, zu: bulle = Siegelkapsel < lateinisch bulla, Bulle

Grammatik

das Billett; Genitiv: des Billett[e]s, Plural: die Billetts und Billette

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?