Ab­trieb, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Abtrieb

Rechtschreibung

Worttrennung
Ab|trieb

Bedeutungen (3)

  1. das Treiben des Viehs von der Hochweide zu Tal
    Abtrieb
    © nnamusch - Fotolia.com
    Beispiel
    • der Abtrieb des Viehs von der Alm
  2. cremig gerührte Masse aus Butter und/oder Ei [mit Zucker]
    Gebrauch
    süddeutsch, österreichisch
  3. Entfernung eines Stoffes durch chemische Umsetzung
    Beispiel
    • die Destillierapparate sind meist für kontinuierlichen Abtrieb eingerichtet

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Abtrieb die Abtriebe
Genitiv des Abtriebes, Abtriebs der Abtriebe
Dativ dem Abtrieb den Abtrieben
Akkusativ den Abtrieb die Abtriebe
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?