ei­gent­lich

Wortart: Adverb
Wörter mit gleicher Schreibung: eigentlich (Partikel), eigentlich (Adjektiv)
Häufigkeit: ▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: ei|gent|lich

Bedeutungsübersicht

  1. in Wirklichkeit (im Unterschied zum äußeren Anschein); Abkürzung: eigtl.
  2. im Grunde, genau genommen; an und für sich; Abkürzung: eigtl.
  3. kennzeichnet einen meist halbherzigen, nicht überzeugenden Einwand, weist auf eine ursprüngliche, aber schon aufgegebene Absicht hin; Abkürzung: eigtl.

Wussten Sie schon?

Synonyme zu eigentlich

Aussprache

Betonung: eigentlich🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch eigenlīche = ausdrücklich, bestimmt

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in Wirklichkeit (im Unterschied zum äußeren Anschein)

    Abkürzung

    eigtl.

    Beispiel

    er heißt eigentlich Meyer
  2. im Grunde, genau genommen; an und für sich

    Abkürzung

    eigtl.

    Beispiele

    • eigentlich hast du recht
    • wir wollten eigentlich (ursprünglich) nach München
  3. kennzeichnet einen meist halbherzigen, nicht überzeugenden Einwand, weist auf eine ursprüngliche, aber schon aufgegebene Absicht hin

    Abkürzung

    eigtl.

    Beispiele

    • ich habe eigentlich keine Zeit
    • eigentlich wollten wir heute lernen

Blättern

↑ Nach oben