ei­gent­lich

Wortart: Partikel
Wörter mit gleicher Schreibung: eigentlich (Adverb), eigentlich (Adjektiv)
Häufigkeit: ▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: ei|gent|lich

Bedeutungsübersicht

  1. verstärkt oder relativiert besonders in Fragesätzen eine gewisse Anteilnahme, eine vorwurfsvolle Äußerung; Abkürzung: eigtl.
  2. signalisiert in Fragesätzen eine gewisse Beiläufigkeit, einen spontanen Einfall; nebenbei bemerkt, übrigens, was ich noch sagen wollte; Abkürzung: eigtl.

Wussten Sie schon?

Synonyme zu eigentlich

Aussprache

Betonung: eigentlich🔉

Grammatik

Partikel; unbetont

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. verstärkt oder relativiert besonders in Fragesätzen eine gewisse Anteilnahme, eine vorwurfsvolle Äußerung

    Abkürzung

    eigtl.

    Beispiele

    • wie heißt du eigentlich (überhaupt)?
    • was denkst du dir eigentlich (denn)?
    • was willst du eigentlich (überhaupt) hier?
    • bist du eigentlich noch bei Trost?
  2. signalisiert in Fragesätzen eine gewisse Beiläufigkeit, einen spontanen Einfall; nebenbei bemerkt, übrigens, was ich noch sagen wollte

    Abkürzung

    eigtl.

    Beispiele

    • kennen Sie eigentlich diese Malerin?
    • kannst du eigentlich Klavier spielen?

Blättern

↑ Nach oben