Kon­text, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Kon|text

Bedeutungsübersicht

    1. (Sprachwissenschaft) umgebender Text einer sprachlichen Einheit
    2. (Sprachwissenschaft) (relativ selbstständiges) Text- oder Redestück
    3. (Sprachwissenschaft) inhaltlicher Gedanken-, Sinnzusammenhang, in dem eine Äußerung steht, und Sach- und Situationszusammenhang, aus dem heraus sie verstanden werden muss
  1. (bildungssprachlich) Zusammenhang

Synonyme zu Kontext

Aussprache

Kọntext🔉, auch: […ˈtɛkst] 🔉

Herkunft

lateinisch contextus = enge Verknüpfung, Zusammenhang (der Rede), zu: contexere (2. Partizip: contextum) = eng verknüpfen, zu: texere, Text

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Kontext die Kontexte
Genitiv des Kontextes, Kontexts der Kontexte
Dativ dem Kontext den Kontexten
Akkusativ den Kontext die Kontexte

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. umgebender Text einer sprachlichen Einheit

      Gebrauch

      Sprachwissenschaft

    2. (relativ selbstständiges) Text- oder Redestück

      Gebrauch

      Sprachwissenschaft

    3. inhaltlicher Gedanken-, Sinnzusammenhang, in dem eine Äußerung steht, und Sach- und Situationszusammenhang, aus dem heraus sie verstanden werden muss

      Gebrauch

      Sprachwissenschaft

      Beispiele

      • situativer Kontext
      • dies wird nur aus dem Kontext deutlich
  1. Zusammenhang

    Gebrauch

    bildungssprachlich

    Beispiel

    etwas gehört in einen politischen, geschichtlichen Kontext

Blättern

↑ Nach oben