Kongruenz im Numerus

Einen roten Kopf zu bekommen ist oft schon peinlich genug. Was aber, wenn gleich mehrere Leute rote Köpfe bekommen? Oder bekommen auch mehrere Leute nur einen roten Kopf?

Auch wenn es nicht ganz logisch erscheinen mag, steht die Bezeichnung für eine Sache, die sich auf eine Mehrzahl von Personen bezieht, gewöhnlich im (sogenannten einteilenden oder distributiven) Singular:

  • Das junge Paar bekam einen roten Kopf (nicht: rote Köpfe).
  • Die Hunde wedelten mit dem Schwanz (nicht: den Schwänzen).
  • Einige Zeitschriften brachten das Bild auf der Titelseite (nicht: den Titelseiten).

Beim Substantiv Kopf muss allerdings unterschieden werden. Der Singular wird verwendet, wenn die übertragene Bedeutung „sich genieren, ein schlechtes Gewissen bekommen“ gemeint ist. Der Plural dagegen, wenn es um die wörtliche Bedeutung geht: 

  • Die Kinder bekamen vor Aufregung rote Köpfe.

Alle Artikel in Grammatik (119)

„Liebe Mit­glieder­innen und Mit­glieder“? – Personen­­bezeich­nungen mit festem Genus

Heutzutage ist es üblich, Männer und Frauen jeweils einzeln zu bezeichnen, wenn es um gemischtgeschlechtliche Gruppen geht. Dabei kann man jedoch auch übers Ziel hinausschießen. Worauf Sie bei Personenbezeichnungen achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

„nur wenn“ – mit oder ohne Komma?

Gelegentlich treffen das Wörtchen nur und die Konjunktion wenn aufeinander und bereiten vielen Menschen Kopfzerbrechen: Was tun, wenn man nicht weiß, ob und wo bei Sätzen mit „nur“ und „wenn“ ein Komma zu setzen ist? In diesem Artikel erfahren Sie mehr.