Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­schram­men

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|schram|men
Beispiel: verschrammt

Bedeutungsübersicht

  1. durch eine oder mehrere Schrammen verletzen, beschädigen
  2. (selten) Schrammen bekommen

Aussprache

Betonung: verschrạmmen

Herkunft

mittelhochdeutsch verschramen

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verschrammeich verschramme 
 du verschrammstdu verschrammest verschramm, verschramme!
 er/sie/es verschrammter/sie/es verschramme 
Pluralwir verschrammenwir verschrammen 
 ihr verschrammtihr verschrammet
 sie verschrammensie verschrammen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verschrammteich verschrammte
 du verschrammtestdu verschrammtest
 er/sie/es verschrammteer/sie/es verschrammte
Pluralwir verschrammtenwir verschrammten
 ihr verschrammtetihr verschrammtet
 sie verschrammtensie verschrammten
Partizip I verschrammend
Partizip II verschrammt
Infinitiv mit zu zu verschrammen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch eine oder mehrere Schrammen verletzen, beschädigen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • beim Einparken den Kotflügel verschrammen
    • du hast dir das Knie verschrammt
  2. Schrammen bekommen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Gebrauch

    selten

    Beispiel

    Gläser aus Kunststoff verschrammen leicht

Blättern