ver­schämt

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verschämt

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|schämt
Beispiel
verschämt tun

Bedeutung

sich ein wenig schämend; ein wenig Scham empfindend und verlegen; schüchtern und zaghaft

Beispiele
  • ein verschämtes Lächeln
  • sie sah ihn verschämt an
  • er nannte verschämt den Preis

Herkunft

mittelhochdeutsch verschamt, verschemt, 2. Partizip von: (sich) verschamen = in Scham versinken

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?