un­sich­tig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
seltener
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
unsichtig

Rechtschreibung

Worttrennung
un|sich|tig

Bedeutung

das Sehen stark beeinträchtigend

Beispiele
  • unsichtiges Wetter
  • die Luft wird unsichtig

Herkunft

mittelhochdeutsch unsihtec

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?