um­er­zie­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
umerziehen

Rechtschreibung

Worttrennung
um|er|zie|hen
Beispiel
sie wurden politisch umerzogen

Bedeutung

jemanden veranlassen, sich eine andere [politische] Einstellung, Haltung anzueignen

Beispiel
  • sie wurden politisch umerzogen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich erziehe um ich erziehe um
du erziehst um du erziehest um erzieh um, erziehe um!
er/sie/es erzieht um er/sie/es erziehe um
Plural wir erziehen um wir erziehen um
ihr erzieht um ihr erziehet um erzieht um!
sie erziehen um sie erziehen um

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich erzog um ich erzöge um
du erzogst um du erzögest um, erzögst um
er/sie/es erzog um er/sie/es erzöge um
Plural wir erzogen um, umerzogen wir erzögen um
ihr erzogt um ihr erzöget um
sie erzogen um, umerzogen sie erzögen um
Partizip I umerziehend
Partizip II umerzogen
Infinitiv mit zu umzuerziehen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?