tro­cken­le­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
trockenlegen
Lautschrift
[ˈtrɔkn̩leːɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
tro|cken|le|gen
Beispiele
einen Sumpf trockenlegen; das Kind wird trockengelegt

Bedeutungen (3)

  1. durch Kanalisieren, Dränage, Dammbau o. Ä. entwässern
    Beispiel
    • ein Moor trockenlegen
  2. einem Baby die nassen Windeln entfernen und durch frische ersetzen
    Gebrauch
    seltener
    Beispiel
    • das Baby muss trockengelegt werden
  3. eine[n] Suchtkranke[n], besonders eine[n] Alkoholkranke[n], von seiner bzw. ihrer körperlichen Abhängigkeit befreien
    Gebrauch
    Jargon

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich lege trocken ich lege trocken
du legst trocken du legest trocken leg trocken, lege trocken!
er/sie/es legt trocken er/sie/es lege trocken
Plural wir legen trocken wir legen trocken
ihr legt trocken ihr leget trocken legt trocken!
sie legen trocken sie legen trocken

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich legte trocken ich legte trocken
du legtest trocken du legtest trocken
er/sie/es legte trocken er/sie/es legte trocken
Plural wir legten trocken wir legten trocken
ihr legtet trocken ihr legtet trocken
sie legten trocken sie legten trocken
Partizip I trockenlegend
Partizip II trockengelegt
Infinitiv mit zu trockenzulegen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen