trip­peln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
trippeln
Lautschrift
[ˈtrɪpl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
trip|peln
Beispiel
ich tripp[e]le

Bedeutungen (2)

  1. kleine, schnelle Schritte machen
    Beispiele
    • das Mädchen trippelte
    • trippelnde (kleine, schnelle) Schritte
  2. sich trippelnd (a) irgendwohin bewegen
    Beispiel
    • das Kind trippelte durch das Zimmer

Herkunft

spätmittelhochdeutsch trippeln, lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?