Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

trat­schen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: trat|schen
Beispiel: du tratschst

Bedeutungsübersicht

[gehässig] klatschen (4a)

Beispiel

ständig im Treppenhaus stehen und tratschen

Synonyme zu tratschen

abfällig/schlecht reden; (umgangssprachlich) ratschen; (bildungssprachlich) sich mokieren; (derb) das Maul [weit] aufreißen, sich das Maul zerreißen; (abwertend) gehässig reden, hetzen, lästern; (umgangssprachlich abwertend) durchhecheln, herziehen über, klatschen, losziehen, stänkern

Aussprache

Betonung: tratschen
Lautschrift: [ˈtraːtʃn̩] 🔉, österreichisch: [ˈtratʃn̩]

Herkunft

ursprünglich lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich tratscheich tratsche 
 du tratschstdu tratschest tratsch, tratsche!
 er/sie/es tratschter/sie/es tratsche 
Pluralwir tratschenwir tratschen 
 ihr tratschtihr tratschet
 sie tratschensie tratschen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich tratschteich tratschte
 du tratschtestdu tratschtest
 er/sie/es tratschteer/sie/es tratschte
Pluralwir tratschtenwir tratschten
 ihr tratschtetihr tratschtet
 sie tratschtensie tratschten
Partizip I tratschend
Partizip II getratscht
Infinitiv mit zu zu tratschen

Blättern